Blog

Angis Kleider / Brautmode  / Ein Second-Hand Brautkleid die beste Wahl

Ein Second-Hand Brautkleid die beste Wahl

Second-Hand erlebt momentan ein Revival. Immer mehr Thrift-Shops eröffnen, immer mehr junge Leute besuchen Flohmärkte und Verkaufs-Apps haben so viele Downloads wie nie. Es ist schön zu sehen, dass gebrauchte Dinge wieder einen Wert bekommen, denn die Gesellschaft wirft immernoch viel zu viel weg und das, obwohl viele Sachen nur selten genutzt oder getragen wurden. Und  welches Produkt lässt sich besser recyceln als das Brautkleid? Doch gerade bei Brautkleidern ist es immernoch normal, sie neu zu kaufen, statt Second-Hand. Das möchte ich ändern! Ich habe für Dich deshalb Fakten und Vorteile zu Second-Hand gesammelt um Dir zu zeigen, warum ein Second-Hand-Brautkleid die beste Wahl ist.

Warum du Dich unbedingt für ein Second-Hand-Brautkleid entscheiden solltest:

  • Mehr Geld für Erinnerungen: Warum ein neues Brautkleid kaufen, wenn du das selbe Modell auch als wunderschönes Second-Hand-Brautkleid kaufen kannst? Investiere das gesparte Geld doch lieber in die Flitterwochen, das Essen oder die Party.

  • Ein nachhaltiges Produkt: Weißt Du wieviele neue Ressourcen für ein Second-Hand-Brautkleid benötigt werden? Richtig- Gar keine! Tu der Umwelt etwas Gutes und kauf ein Brautkleid, das schon da ist und nicht extra für Dich produziert werden muss.

  • Ein Statement gegen die Wegwerf-Gesellschaft! – Neu ist immer besser? Stell dir mal vor, dein Partner würde das so sehen 😀 Warum etwas neu kaufen, wenn etwas gebrauchtes noch genauso gut ist? Ich finde man sollte gerade gebrauchten Sachen immer wieder eine neue Verwendung schenken

  • Wen möchtest Du mit deinem Geld unterstützen? Seien wir ehrlich, kaufst du ein neues Kleid, freust Du dich auf dein Kleid und der Verkäufer und Produzent freut sich über seine Gewinnmarge. Ich will dir keinen Schreck einjagen aber in der Modebranche liegen die Gewinnmargen der Verkäufer allein bei ca. 150% des Einkaufspreises, von denen der Produzenten garnicht zu reden. Kaufst du ein Second-Hand Brautkleid ist das etwas Anderes. Die Gewinnmargen der Second-Hand Läden liegen im Durchschnitt bei 30-40% , und mit deinem Geld unterstützt du keine eh schon reiche Produktionsfirma, sondern eine ehemalige Braut, die sich von dem Geld dann vielleicht einen Urlaub gönnen kann, etwas für ihren Nachwuchs kauft oder die Reparatur des Autos bezahlt. Ist das nicht ein viel schönerer Ansatz ?

  • Bessere Verkaufschancen! Angebot und Nachfrage sehen gerade auf dem Second-Hand Markt so aus: Die große Mehrheit kauf neue Kleider. Danach wollen viele Ihr Kleid wieder verkaufen. Allerdings ist das Angebot an gebrauchten Kleidern riesig, die Nachfrage allerdings kleiner, da ja weiterhin alle neue Kleider kaufen. Viele Bräute bereuen nach der Hochzeit ein neues Kleid gekauft zu haben, da sie ja jetzt an ihrem eigenen Kleid sehen, wie gut ein Gebrauchtes Kleid sein kann. Also fang Du an! Entscheide Du dich für ein Second Hand Brautkleid. Wenn mehr Leute sich von anfang an dafür interessieren, werden sich Angebot und Nachfrage irgendwann die Waage halten.

  • Es ist die klügste Entscheidung! Sowohl Preis-Leistung, als auch Zustand und Nachhaltigkeit sprechen für Second Hand! Das einzige was dagegen spricht ist die Eitelkeit! Wieso sollte ich etwas gebrauchtes von jemand anderem haben wollen ? Stell Dir mal vor, so würde jemand über Deine gebrauchten Sachen reden… Ich fände das wirklich traurig! Also lass die Eitelkeit hinter Dir und triff die klügere Entscheidung!

  • Ein Einzelstück mit einer Geschichte! Ohja Dein Brautkleid kann eine ganz wunderbare Geschichte erzählen. Eine Geschichte von einer anderen Frau, die damit den schönsten Tag seines Lebens verbracht hat, einem Ehemann, den seine Frau in dem Kleid zum weinen gebracht hat, einer Oma die das Kleid mit Ihrer Enkelin ausgesucht hat – so wie Deine Oma jetzt mit Dir.

Also nichts wie los! Der Weg ist frei für Dein Second-Hand-Brautkleid! Bei Angis Kleider warten 130 Stück auf Dich!

No Comments
Post a Comment